Feiern & Catering

Bäckereien mit Catering Service: Fingerfood-Ideen & Rezepte

MPW
Verfasst von Maren Pätzold-Wulf
Lesedauer: 9 Minuten
Ideen Fingerfood für Catering von Bäckerei
© semenovp - istockphoto.com
Inhaltsverzeichnis
Fingerfood ist eine großartige Idee für Events, da es einfach zu handhaben ist und den Gästen erlaubt, sich frei zu bewegen, während sie essen. Im Folgenden findest du einige Ideen und Rezepte, die von Bäckern und Konditoren zubereitet werden können, perfekt für jeden Catering-Service sind und jeglichen Geschmack treffen.
Disclaimer: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du einen davon anklickst, erhalten wir eine kleine Provision, dich kostet es nichts. Danke.

Kreative Ideen für köstliches Fingerfood aus der Backstube

Das Schöne an Fingerfood ist die Vielfalt und die Möglichkeit, verschiedene Geschmacksrichtungen und Zutaten zu kombinieren. Im Folgenden haben wir einige kreative Ideen für köstliches Fingerfood für Events aufgelistet, die eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Texturen bieten.

Klassische Ideen für Fingerfood

1. Mini-Quiches

Zutaten: Blätterteig, Eier, Milch, geriebener Käse, Speck oder Gemüse nach Wahl.

Zubereitung: Den Blätterteig in kleine Kreise schneiden und in Muffinformen legen. Eine Mischung aus Eiern, Milch, Käse und anderen Zutaten vorbereiten und in die Muffinförmchen gießen. Im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

2. Caprese-Spieße

Zutaten: Kirschtomaten, Mozzarella-Kugeln, frisches Basilikum, Olivenöl, Balsamico-Glasur, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Die Kirschtomaten halbieren und abwechselnd mit den Mozzarella-Kugeln und Basilikumblättern auf Spieße stecken. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Balsamico-Glasur garnieren.

3. Mini-Blätterteig-Pizzen

Zutaten: Blätterteig, Tomatensauce, geriebener Käse, Pepperoni, Pilze, Paprika oder andere Beläge nach Geschmack.

Zubereitung: Den Blätterteig in kleine Quadrate schneiden und mit Tomatensauce bestreichen. Mit Käse und den gewünschten Belägen belegen und im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen und der Blätterteig goldbraun ist.

4. Mini-Cupcakes

Zutaten: Cupcake-Teig nach Wahl (z.B. Schokolade, Vanille), Buttercreme-Frosting, Streusel oder andere Dekoration.

Zubereitung: Mini-Cupcake-Förmchen mit Teig füllen und im Ofen backen. Nach dem Abkühlen mit Buttercreme bestreichen und mit Streuseln oder anderen Dekorationen garnieren.

5. Gefüllte Mini-Blätterteigtaschen

Zutaten: Blätterteig, Frischkäse, geräucherter Lachs oder Schinken, Spinat oder andere Füllungen nach Geschmack.

Zubereitung: Den Blätterteig in Quadrate schneiden und mit Frischkäse bestreichen. Mit den gewünschten Füllungen belegen und zu Taschen formen. Im Ofen backen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

6. Blätterteig-Schnecken mit Spinat und Feta

Zutaten: Blätterteig, frischer Spinat, Feta-Käse, Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Den Blätterteig ausrollen und mit einer Mischung aus gehacktem Spinat, zerbröckeltem Feta, Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer bestreichen. Aufrollen und in Scheiben schneiden. Die Schnecken im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

7. Mini-Quinoa-Bratlinge

Zutaten: Gekochter Quinoa, geriebene Karotten, gehackte Zwiebeln, gehackter Knoblauch, gehackte Petersilie, Eier, Paniermehl, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Alle Zutaten vermischen und zu kleinen Bratlingen formen. In einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun braten.

8. Gefüllte Pilzkappen

Zutaten: Große Pilzkappen (z.B. Champignons), Frischkäse, gehackter Knoblauch, gehackte Kräuter (z.B. Petersilie oder Thymian), geriebener Parmesan.

Zubereitung: Die Pilzkappen aushöhlen und mit einer Mischung aus Frischkäse, Knoblauch, Kräutern und Parmesan füllen. Im Ofen backen, bis sie weich und goldbraun sind.

9. Mini-Crostini mit Ziegenkäse und Feigen

Zutaten: Baguette-Scheiben, Ziegenkäse, Feigen, Honig, gehackte Walnüsse, frischer Thymian.

Zubereitung: Die Baguette-Scheiben mit Ziegenkäse belegen und im Ofen toasten, bis der Käse leicht geschmolzen ist. Mit Feigenscheiben belegen und mit Honig beträufeln. Mit gehackten Walnüssen und Thymian garnieren.

10. Süße Mini-Éclairs

Zutaten: Brandteig (für die Éclairs), Schokoladenglasur, Sahnefüllung.

Zubereitung: Kleine Éclairs aus Brandteig backen und mit Schokoladenglasur überziehen. Mit einer leckeren Sahnefüllung füllen und servieren.

Das Beste an Fingerfood ist die Vielfalt und die Möglichkeit, verschiedene Aromen und Texturen zu kombinieren, um eine unvergessliche kulinarische Erfahrung zu schaffen. Folgende Fingerfood-Idden bieten eine Mischung aus herzhaften und süßen Optionen.

Mischung aus herzhaften und süßen Optionen

1. Süßkartoffel-Pommes mit Dip

Zutaten: Süßkartoffeln, Olivenöl, Gewürze nach Wahl (z.B. Paprika, Knoblauchpulver), Dip nach Wahl (z.B. Sour Cream, Guacamole).

Zubereitung: Süßkartoffeln in Streifen schneiden, mit Olivenöl und Gewürzen vermengen und im Ofen backen, bis sie knusprig sind. Mit einem leckeren Dip servieren.

2. Mini-Gemüsebratlinge mit Joghurt-Dip

Zutaten: Gemischtes Gemüse (z.B. Zucchini, Karotten, Brokkoli), Kichererbsenmehl, Eier, Gewürze, griechischer Joghurt, gehackte frische Kräuter.

Zubereitung: Das Gemüse fein reiben, mit Kichererbsenmehl, Eiern und Gewürzen vermengen und zu kleinen Bratlingen formen. In einer Pfanne goldbraun braten und mit einem Joghurt-Dip servieren.

3. Mini-Blätterteigpasteten mit Hühnchen und Pilzen

Zutaten: Blätterteig, gekochtes Hühnchen, Champignons, Zwiebeln, Sahne, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Den Blätterteig ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Mit einer Mischung aus gehacktem Hühnchen, Pilzen, Zwiebeln, Sahne, Petersilie, Salz und Pfeffer füllen und zu kleinen Pasteten formen. Im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

4. Mini-Brownie-Muffins

Zutaten: Brownie-Teig, Schokoladenglasur, gehackte Nüsse (z.B. Walnüsse oder Pekannüsse), Schokoladenstückchen.

Zubereitung: Den Brownie-Teig in Mini-Muffinförmchen füllen und im Ofen backen. Nach dem Abkühlen mit Schokoladenglasur überziehen und mit gehackten Nüssen und Schokoladenstückchen garnieren.

Vorteile von Fingerfood

VorteileBeschreibung
GeselligkeitFingerfood fördert das Miteinander und die Interaktion unter den Gästen, da es leicht geteilt und ohne formelle Sitzordnung genossen werden kann.
VielfaltBietet eine breite Palette an Geschmacksrichtungen und Texturen in einem einzigen Menü, was für Abwechslung sorgt und jeden Gaumen zufriedenstellt.
FlexibilitätKann leicht an unterschiedliche Veranstaltungsformate, von lockeren Zusammenkünften bis hin zu eleganten Empfängen, angepasst werden.
AnpassbarkeitKann leicht auf verschiedene Ernährungsbedürfnisse und Vorlieben abgestimmt werden, einschließlich vegetarischer, veganer oder glutenfreier Optionen.
KreativitätErmöglicht kulinarische Kreativität und Innovation, indem traditionelle Gerichte in mundgerechte Happen verwandelt werden können.
EffizienzReduziert den Bedarf an Besteck und Geschirr und erleichtert sowohl die Vorbereitung als auch die Reinigung, was es zu einer praktischen Option für Gastgeber macht.

(Tabelle: © Redaktion firmenweb.de - Vorteile von Fingerfood im Catering)

Geheimtipp aus der Redaktion: Ungewöhnliche Geschmackskombinationen und Texturen

Für Bäcker und Konditoren gibt es einige Geheimtipps, um Fingerfood für Events zu perfektionieren. Wir empfehlen mit ungewöhnlichen Geschmackskombinationen zu experimentieren, um das Fingerfood zu etwas Besonderem zu machen. Denke über die traditionelle Kombinationen hinaus und bring neue Aromen ins Spiel.

Achte zudem darauf, eine Vielfalt an Texturen in deine Fingerfood-Kreationen zu integrieren. Von knusprig bis cremig, von zart bis kross - unterschiedliche Texturen verleihen den Gerichten eine interessante Dimension.

Auch die Präsentation ist entscheidend. Stelle sicher, dass deine Fingerfood-Gerichte nicht nur köstlich, sondern auch optisch ansprechend sind. Eine attraktive Präsentation steigert die Vorfreude und den Genuss. 

Falls du dich mit einem Cateringunternehmen selbstständig machst, beachte auf jeden Fall die allgemeinen Vorschriften für Cateringunternehmen der jeweiligen Bundesländer. Die Hygieneregeln in der Gemeinschaftsgastronomie sollten zudem auch immer bedacht werden. 

Fazit: Viele Möglichkeiten begeistern Kunden

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Fingerfood bei Events eine hervorragende Möglichkeit bietet Gäste zu verwöhnen und eine gesellige Atmosphäre zu schaffen. Die Vielfalt an kreativen Rezepten und Ideen ermöglicht es Bäckern und Konditoren eine breite Palette an köstlichen Leckereien anzubieten, die jeden Geschmack ansprechen. Von herzhaften Mini-Quiches bis hin zu süßen Mini-Cupcakes gibt es unendlich viele Möglichkeiten Fingerfood zu variieren und zu präsentieren. Geheimtipps wie die Verwendung von hochwertigen Zutaten, die Berücksichtigung verschiedener Texturen und die Betonung einer attraktiven Präsentation tragen dazu bei, dass das Fingerfood nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch visuell ansprechend ist.

FAQ - Häufige Fragen und Antworten zum Thema Fingerfood & Catering

Was ist Fingerfood?

Fingerfood sind kleine, mundgerechte Speisen, die mit den Fingern gegessen werden können, ohne Besteck zu benötigen. Sie sind ideal für Events, bei denen eine gesellige Atmosphäre gewünscht ist.

Warum ist Fingerfood bei Events beliebt?

Fingerfood ist bei Events beliebt, weil es eine ungezwungene Atmosphäre fördert, eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen bietet, flexibel und leicht zu servieren ist und Raum für kreative Präsentationen bietet.

Wie kann ich Fingerfood für mein Event planen?

Bei der Planung von Fingerfood für dein Event solltest du die Gästeliste berücksichtigen, um sicherzustellen, dass für alle Geschmäcker und Ernährungsbedürfnisse etwas dabei ist. Denke auch an die Präsentation und Logistik für den Service.

Kann Fingerfood vorbereitet werden?

Viele Fingerfood-Gerichte können im Voraus vorbereitet werden, um den Stress am Veranstaltungstag zu reduzieren. Einige Gerichte können sogar eingefroren und aufgetaut werden, ohne ihre Qualität zu beeinträchtigen.

Wie viel Fingerfood sollte ich für mein Event planen?

Die Menge an Fingerfood hängt von der Anzahl der Gäste, der Dauer des Events und der Art der anderen angebotenen Speisen ab. Eine grobe Faustregel ist, pro Person etwa 6-8 Stück Fingerfood zu kalkulieren.

Kann Fingerfood auch vegetarisch oder vegan sein?

Absolut! Es gibt eine Vielzahl von vegetarischen und veganen Fingerfood-Optionen, die köstlich und ansprechend sind. Von Gemüsesticks mit Dips bis hin zu gefüllten Teigtaschen gibt es viele Möglichkeiten, die allen Gästen gerecht werden.

Wie kann ich sicherstellen, dass das Fingerfood frisch bleibt?

Stelle sicher, dass das Fingerfood während des Events auf angemessene Weise gekühlt oder warm gehalten wird, um die Frische zu erhalten und das Risiko von Lebensmittelvergiftungen zu minimieren. Die Häppchen sollten mit Folie abgedeckt sein um nicht auszutrocknen.


Jetzt Sponsored Post buchen!

Erreiche deine Zielgruppe und präsentiere deine Projekte, Produkte oder deine ganze Firma in einem Artikel.